Wir dürfen Sie wieder persönlich, unter Berücksichtigung der geltenden Hygienevorschriften, beraten. Dafür ist allerdings eine Terminabsprache nötig. Bitte rufen Sie uns hierzu unter 04131/ 86 1820/- 21 an. 

Update 12.06.2020: Öffnung der Selbsthilfe !!!!

Dürfen sich Selbsthilfegruppen wieder treffen? Diese Frage kann jetzt mit „Ja“ beantwortet werden. Laut Verordnung des Landes Niedersachsen dürfen sich Selbsthilfegruppen, unter Einhaltung festgesetzter Regeln wieder treffen. Dies besagt Paragraph 3 Nr. 20 der Verordnung.   

 Die Regeln sind ebenfalls Teil der Verordnung, nämlich in § 3 Absatz (2):

1. Beim Besuch und der Inanspruchnahme von Angeboten nach Absatz 1 Nrn. 20 und 21 hat die die Hilfe und Beratung anbietende Stelle Hygienemaßnahmen zu treffen, die geeignet sind, die Gefahr einer Infektion mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 zu vermindern. 
2. Darüber hinaus hat die Stelle sicherzustellen, dass jede Person beim Betreten und Verlassen der Einrichtung sowie während des Aufenthalts in der Einrichtung einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zu jeder anderen Person, die nicht zum eigenen Hausstand gehört,einhält. 
3. Die Stelle ist verpflichtet, den Familiennamen, den Vornamen, die vollständige Anschrift und eine Telefonnummer jeder Besucherin und jedes Besuchers zu dokumentieren und die Daten für die Dauer von drei Wochen nach Beendigung der Aufführung aufzubewahren, damit eine etwaige Infektionskette nachvollzogen werden kann. 
4. Andernfalls darf der Zutritt zur Einrichtung nicht gewährt werden. 
5. Die Dokumentation ist dem zuständigen Gesundheitsamt auf Verlangen vorzulegen. 
6. Spätestens einen Monat nach Beendigung der Aufführung sind die Daten der betreffenden Person zu löschen. …“

Als Hilfestellung für die Einhaltung der Regeln haben das Sprecher*innenteam des Arbeitskreises Niedersächsischer Kontakt- und Beratungsstellen im Selbsthilfebereich und das Selbsthilfe-Büro Niedersachsen Vorschläge für Gruppenregeln veröffentlicht. Diese finden Sie hier

Hierbei sind immer die Bestimmungen der jeweiligen Einrichtugen zu beachten, in der die Gruppentreffen stattfinden. Bitte klären Sie daher dringend im Vorfeld, ob dort Treffen wieder erlaubt sind. Es muss ein Hygienekonzept vorliegen.

 

Hier finden Sie eine Liste mit hilfreichen Telefonnummern.

Hier kommen Sie zur Homepage des Selbsthilfebüros Niedersachen, auf der Sie weitere interessante und wichtige Infos zum Thema "Selbsthilfe und Corona" finden.

Hier finden Sie hilfreiche Tipps für Online Konferenzen, erstellt von der B.A.G. Selbsthilfe. 

 

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

___________________________________________________________

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen über Selbsthilfegruppen im Stadt und Landkreis Lüneburg.

Das Team der Selbsthilfe -Kontaktstelle unterstützt Sie gerne bei allen Fragen rund um das Thema Selbsthilfegruppen.

Was sind Selbsthilfegruppen?

Selbsthilfegruppen ermöglichen den Austausch mit Gleichbetroffenen. Sie bieten Trost und Unterstützung und zeigen neue Wege auf.

Die Themen in den Gruppen sind vielfältig. So gibt es u.a. Selbsthilfegruppen zu  chronischen Erkrankungen, seelischen Problemen, sozialen Themen, Suchterkrankungen und Gruppen für Angehörige.

Selbsthilfegruppen ergänzen eine medizinische oder therapeutische Behandlung, können sie aber nicht ersetzen. In der Gruppe ist jede/r gleichberechtigt. Die Teilnahme ist kostenlos!
Wenn Sie eine Selbsthilfegruppe suchen oder eine Gruppe gründen möchten, wenden Sie sich an die Selbsthilfe-Kontaktstelle. Wir unterstützen Sie gern.

Das Angebot der Selbsthilfe-Kontaktstelle ist kostenlos. Die Mitarbeiter/innen unterliegen der Schweigepflicht.

Derzeit befinden sich die Gruppen zu folgenden Themen in Gründung:

 

Gründungstreffen können aufgrund der Kontaktbegrenzug derzeit leider nicht stattfinden. (Stand 20.03.2020) Wenn Sie sich für eine Gruppe interessieren, melden Sie sich gern bei uns.

 

 

 

 

Ab sofort findet man die Junge Selbsthilfe Lüneburg auch auf Facebook.

Dort findet Ihr Informationen aus unseren jungen Gruppen und spannende Themen rund um das Thema Selbsthilfe. Wir freuen uns, wenn Ihr uns auch dort folgt:

Diese Einrichtung wird durch das Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung mitfinanziert.